Aktuelles

Im Moment sind alle Gmüeschorb-Abo-Plätze besetzt, aber ab Juli gibt es wieder freie Plätze in unseren Gmüeschorb-Depots und ab Oktober gibt es freie Plätze für die Hauslieferungen.

           

Rezept

Kohlrabi-Rüebli-Pfanne

Der Kohlrabi wächst schnell und ist daher eines der ersten Frühlingsgemüse. Er kann roh – zum Beispiel als Gemüse-Dip oder im Salat – oder gekocht gegessen werden. Die Farbe der Knolle kann weisslich, grün und violett sein. Die Blätter können gegessen werden. Man kann sie wie ein Kräutlein hacken und dem Kohlrabi beim Kochen beigeben oder am Schluss roh über das gekochte Gemüse geben. Oder man kann die Blätter separat wie Spinat kochen. Die Blätter haben noch einen höheren Wert an Vitamin C und an Eisen als die Knolle. Wenn der Kohlrabi zart ist, kann auch die Schale gegessen werden.

Zutaten:

  • 2 mittlere Kohlrabi
  • 5 mittlere Rüebli
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 1 Sträusschen Petersilie
  • 2 EL Frischkäse oder ein wenig Rahm

Die Zwiebel schälen und fein hacken. Den Kohlrabi und die Rüebli bei Bedarf schälen (schöne, zarte Schale kann gegessen werden). Die Zwiebel in wenig Öl kurz anbraten. Den Kohlrabi und die Rüebli dazugeben und kurz mitbraten. 1 DL Gemüsebouillon, Pfeffer und eine Prise Paprika dazu geben und ca. 10 – 15 Minuten garen lassen. Währenddessen die Petersilie hacken und dazu geben. Wenn das Gemüse weich ist, Frischkäse oder Rahm dazu geben. Wenn der Frischkäse geschmolzen ist, ist die Gemüsepfanne fertig. Die restliche Petersilie beim Servieren darüber streuen. Die Menge reicht für ca. 2 - 3 Personen.

Guete wünscht Familie Rita und Albert Portmann mit Team vom BioMooshof Adligenswil